John Philip Sousa THE FREELANCE / DER FELDHAUPTMANN

San Diego State University (1982)
Stadttheater Gießen (1996) Musikalische Leitung: David de Villiers
Ausstattung: Peter Werner Lightdesign: Thomas Hase

„Tannenbaum setzt das Werk zum einhelligen Vergnügen des Publikums mit einem kraftvollen Witz in Szene, der den Kalauer nicht scheut.“
“Tannenbaum stages the piece with vigorous humor, not afraid of cracking silly jokes, to the unanimous pleasure of the audience.”
Matthias Norquet

SLIDESHOW alle Bilderback to HOME alle Stücke

„…Diese Handlung bietet reichlich Ansätze zur Persiflage auf Kriegstreiberei, Korruption und die Deutsche Einheit. Das alles hat Robert Tannenbaum bei seiner Giessener Regie auch im Sinn, trägt es aber nicht auf dem Präsentierteller vor sich her. Mit Ausstatter Peter Werner hat er eine helle Phantasiewelt ersonnnen, in der mit skelettierten Versatzstücken die Schauplätze witzig charakterisiert sind.“
…"This story gives ample opportunities to poke fun at war-mongering, corruption and German unification. Robert Tannenbaum has all of these present in his Giessener production, without sticking it under his audience's nose. Together with his designer, Peter Werner, he invents a bright fantasy world in which, by using minimalistic elements, the locations are cleverly defined."
Hans-Peter Gumtz